Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin

Acanthurus nigrofuscus

Acanthurus nigrofuscusis commonly referred to as Blackspot Surgeonfish, Brown Surgeonfish, Dusky Surgeonfish, Lavender Tang, Spot-cheeked Surgeonfish. Difficulty in the aquarium: Average. A aquarium size of at least 800 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber Joe De Vroe, USA

Copyright Joe DE VROE, Foto Ägypten Saqwa Abu Galawa (El Gouna), 06 September 2009, 20cm

20cm Länge
Courtesy of the author Joe De Vroe, USA Joe De Vroe

Uploaded by AndiV.

Image detail


Profile

lexID:
309 
AphiaID:
219640 
Scientific:
Acanthurus nigrofuscus 
German:
Brauner Doktorfisch 
English:
Blackspot Surgeonfish, Brown Surgeonfish, Dusky Surgeonfish, Lavender Tang, Spot-cheeked Surgeonfish 
Category:
Kirugfisk 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Acanthurus (Genus) > nigrofuscus (Species) 
Initial determination:
(Forsskål, ), 1775 
Sea depth:
1 - 25 Meter 
Size:
19 cm - 21 cm 
Temperature:
22°C - 28°C 
Tank:
~ 800 Liter 
Difficulty:
Average 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-10-13 14:37:48 

Info

(Forsskål, 1775)

Very rare in the German market. Becomes very pretty, once grown up.
With its 20 cm not as big as other Acanthurus. Once acclimated easy to keep. Needs lot of herbal food.

Synonyms:
Acanthurus fuliginosus Lesson, 1831
Acanthurus lineolatus Valenciennes, 1835
Acanthurus matoides Valenciennes, 1835
Acanthurus rubropunctatus Rüppell, 1829
Chaetodon nigrofuscus Forsskål, 1775
Ctenodon rubropunctatus (Rüppell, 1829)
Hepatus fuliginosus (Lesson, 1831)
Hepatus lineolatus (Valenciennes, 1835)
Hepatus lucillae Fowler, 1938
Teuthis lucillae (Fowler, 1938)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Acanthurus (Genus) > Acanthurus nigrofuscus (Species)

Stockliste




Pictures

Adult

Copyright Joe DE VROE, Foto Ägypten Saqwa Abu Galawa (El Gouna), 06 September 2009, 20cm
2
Copyright Jim Greenfield, UK
2
Copyright Richard Field, Foto Rotes Meer, Jeddah, Saudi Arabien
1
Copyright J.E. Randall, Hawaii
1
1
1

Juvenile

Copyright Richard Field, Foto Rotes Meer, Jeddah, Saudi Arabien
2

Semiadult

copyright Johnny Jensen, Dänemark
1

Schule


Commonly


Husbandry know-how of owners

am 12.02.09#6
Hallo,
habe meinen Nigrofuscus zu 8 schon eingelebten Doc`s nach gesetzt. Er wurde vom Tominiensis arg verprügelt und sah am 2.Tag furchtbar aus. Total mit Pünktchen übersäht, konnte er kaum zum Fressen hervor kommen. Aber er hat sich durchgesetzt und zahlt`s jetzt dem Tomi zurück. Auch von den Pünktchen ist er befreit. Schwimmt den ganzen lieben Tag durchs Aq und zupft Algen von den Steinen. Wenn ich Nori-Algen füttere ist er der 1. der sich einen großen Fleck herausreißt. Einfach ein Gewinn.
Gruß Siegi
am 03.12.08#5
Hallo zusammen,

ich habe dieses Tier vor ca. 3 Wochen in mein Becken gesetzt wobei er schon beim Händler eine Wunde unter dem linken Auge hatte und sonst aber sehr gut aussah und fleißig die Algen im Händlerbekcen abgegrast hat.

Mit meinem hepatus, flavescens, unimaculatus sowie den Kaiserfischen und dem kleinen Pinzettfisch hat er überhaupt keine Eingewöhnungsprobleme gehabt. Im Gegenteil, wer wurde nicht einmal beachtet.

Als ich gestern einen strigosus nachgesetzt habe wurde dieser in der Tüte auf dem Wasser Treibend überhaupt nicht beachtet, als er dann im Becken war hat es keine 10 Sekunden gedauert und er wurde unnachgiebig gejagt. Heute Morgen habe ich ihn noch ein oder zwei mal gesehen, er war übelst zugerichtet. Mittlerweile ist er nicht wieder aufgetaucht. Ich muss davon ausgehen, dass er nicht mehr lebt. Auf Grund meines Beckenaufbaus war es mir leider unmöglich einen der beiden Fische herauszufangen ohne alles auseinanderzubauen. Nun weiß ich, dass ich keinen weiteren Doktorfisch dazusetzen kann.

Vor ein paar Tagen habe ich einen Centropyge loriculus dazu gesetzt, dieser wurde etwas vom Apolemichthys xanthotis gejagt und vom Sechstreifenlippfisch gejat, aber vom nigrofuscus völlig ignoriert.

Ein toller Fisch, weidet ständig Algen ab, einen weiteren Doktor nach ihm einzusetzen wird sich wohl als schwierig bis unmöglich erweisen.

Seine Wunde unter dem Auge macht gute Fortschritte und eine anfängliche Verdickung die auf eine Entzündung deutete ist wieder abgeklungen. Nun hat er nur ein paar Macken an der Schwanzflosse vom strigosus abgekriegt.
am 15.10.08#4
ich habe diesen doc vor etwa 6 monaten gemeinsam mit drei anderen docs ins becken gesetzt. er ist in diesem halten jahr etwa von 7 auf 10 ch gewachsen, friedlich und geht an so ziemlich jedes futter das ich ins becken gebe.
vor drei tagen hat er leichte aggrssionen gegen meinen triostegus gezeigt, vor zwei tagen begann er diesen ernsthaft zu jagen, gestern hat er ihn so richtig bearbeitet. wenn ich es heute nicht schaffe den armen teufel aus dem becken (ca. 2000 ltr) zu bekommen wird dieser wörtlich geschlachtet. der triostegus ist deutlich größer als der nigrifuscus.
ansonsten ein sehr schöner doc der keine probleme bezüglich krankheit oder sonstwas gemacht hat ...
6 husbandary tips from our users available
Show all and discuss

What's that ?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.