Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Aqua Medic

Pseudanthias bimaculatus

Pseudanthias bimaculatusis commonly referred to as Two-spot basslet. Difficulty in the aquarium: Experts only! Very hard to keep. A aquarium size of at least 600 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber KS

Pseudanthias bimaculatus

Männchen


Uploaded by KS.

Image detail


Profile

lexID:
498 
AphiaID:
218274 
Scientific:
Pseudanthias bimaculatus 
German:
Fahnenbarsch 
English:
Two-spot Basslet 
Category:
Anthias'er 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Pseudanthias (Genus) > bimaculatus (Species) 
Initial determination:
(Smith, ), 1955 
Sea depth:
20 - 100 Meter 
Size:
13 cm - 14 cm 
Temperature:
22°C - 28,6°C 
Tank:
~ 600 Liter 
Difficulty:
Experts only! Very hard to keep 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-01-03 11:29:11 

Info

(Smith, 1955)

Synonym:
Anthias bimaculatus Smith, 1955

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Pseudanthias (Genus) > Pseudanthias bimaculatus (Species)

External links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Hippocampus Bildarchiv (de). Abgerufen am 30.03.2021.

Pictures

Male


Commonly

Pseudanthias bimaculatus
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

am 22.10.18#5
Ich habe 5 Weibchen und 1 Männchen vor ca. 6 Monaten erworben. Sie gingen sehr schnell an jegliches Futter. Sie wurden vom ersten Monat an nur 1 bis max. 2 mal am Tag gefüttert. Sie werden schnell grösser. Jedoch jagt das Männchen ab und zu meine Chromis durch die Gegend. Aber das ist alles im grünen Bereich. Ich kann dieses Tier absolut empfehlen. Diese Fische sind einfach wunderschön.
am 28.12.16#4
P. bimaculatus gehört zu den größeren Anthias - vom Verhalten und der Haltbarkeit würde ich diesen etwa mit P. squamipinnis vergleichen. Lediglich die Aggressivität unter den Männchen ist deutlich stärker ausgeprägt. Bei mir wurde in einem 1.800L Becken kein 2.Männchen geduldet und bis zum Tod gejagd. Gegenüber anderen Anthias zeigt sich P. bimaculatus uninteressiert oder zumindest nicht territorial. Ich halte diese mit zwei anderen Arten problemlos zusammen. Futter und Fütterung ist unkritisch - es werden bei mir sogar Pellets und Flocken gefressen.
am 19.01.10#3
Ich pflege seit ca. 3 Monaten ein Gruppe von 25 Tieren. Bisher kein Verlust. Gehen gierig an jegliches Futter was bei mir aus mindestens 5 maliger Fütterung aus Mysis, Artemia, Krill, Flocken , Peletts & Algen besteht. Meines erachtens gibt es einige Punkte die man beachten sollte, dann steht einer erfolgreichen Pflege nichts entgegen. Nur extrem qualitativ hochwertige Tiere kaufen, mehrmaliges Füttern, beste Wasserwerte, viel Strömung und eine Gruppe von mindestnes 10 Tieren. Auch die Beckengröße und Aufbau sollten stimmen, da die tiere meistens doch eine gewisse Größe erreichen mind. 1000L. Ansosnten ist zu sagen das die Gruppe bei mir leider nicht im Schwarm bleibt und sich im ganzen Becken 3.000L verteilt. Nur bei Stress etc. wir zusammengehalten. Das war bei meinen Dispar definitiv anderst! Ansonsten höchst interessantes Sozialverhalten, ich denke bei optimaler Haltung zeigen Sie diesees auch in voller bracht!
5 husbandary tips from our users available
Show all and discuss