Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Amino Organic Tropic Marin Meerwasser24.de

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Amphiprion ocellaris

Amphiprion ocellaris wird umgangssprachlich oft als Falscher Clown - Anemonenfisch bezeichnet. Die Haltung gilt als einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 120 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Profile

lexID:
AphiaID:
278400 
Scientific:
Amphiprion ocellaris 
German:
Falscher Clown - Anemonenfisch 
English:
Clown Anemonefish, Western Clown Anemonefish 
Category:
Klovnfisk 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprion (Genus) > ocellaris (Species) 
Initial determination:
Cuvier, 1830 
Occurrence:
Raja Amat, Vietnam, Maumere, Komodo (Komodo Island), Myanmar, India, Palmyra Atoll, Ashmore and Cartier Islands, Brunei Darussalam, the Nicobar Islands, Andamanhavet, Australien, Bali, Banggai øer, Filippinerne, Great barrier reef, Indiske ocean, Indonesien, Japan, Malaysia, Palau, Papua NeuGuinea , Ryukyu øerne, Salomonøerne, Singapore, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor, Togian, Vanuatu , Vestlige Stillehav 
Sea depth:
1 - 15 Meter 
Size:
6 cm - 11 cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
Copepods, Amphipods, Oyster eggs, Artemia, Artemia Nauplii, Cyclops, Daphnia Salina, Flagefoder, granuleret foder, Groft frostfoder, Hummer æg, invertebrater, Krill, Levende foder, Mysis, zooplankton 
Tank:
~ 120 Liter 
Difficulty:
Easy 
Offspring:
Easy to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2020-04-10 14:21:14 

Captive breeding / propagation

Amphiprion ocellaris is easy to breed. There are offspring in the trade available. If you are interested in Amphiprion ocellaris, please contact us at Your dealer for a progeny instead of a wildcat. You help to protect the natural stocks.

Husbandry

Cuvier, 1830

This species is easy to keep. It has often been bred in captivety. Tank raised ones are usually easier to keep than imported ones. Associated with Stychodactyla gigantea, S. mertensi und Heteractis magnifica. Very similar to A. percula, which usually has more black in it's coloration. A percula has a larger fin as well. The majority of clownfishes available are A. ocellaris.

Synonyms:
Amphiprion bicolor Castelnau, 1873
Amphiprion melanurus Cuvier, 1830

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprioninae (Subfamily) > Amphiprion (Genus)

Pictures

Juvenile

1

Spawn


Larva


Commonly


Husbandry know-how of owners

Hausriff_Youtube am 19.09.20#61
Ich habe ein Video über die Haltung von Clownfischen auf Youtube Hochgeladen
www.youtube.com
Thorsten72 am 18.01.20#60
Mir liegt es am Herzen, meine Freude über meine Clownis mit euch zu teilen. Seit zwei Jahren gehöre ich dem MW-Fieber an. Wie viele von uns, so hatte auch ich den Wunsch nach einem Clownfisch-Pärchen. Entgegen fachgerechter Meinungen hielte ich dieses Pärchen zunächst ohne eine passende Anemone. Heute sehe ich meinen Fehler ein und ich muss mich für meine damalige beratungsresistente Sturheit schämen. Zurückblickend hatten meine Clownis in der Zeit ohne Anemone nur ein dristes Dasein. Täglich waren die beiden vergeblich auf der Suche nach irgend etwas und nachts schliefen sie unruhig senkrecht in einer Ecke. Dies alles wurde mir erst bewußt, nachdem ich vor ungefähr einem halben Jahr eine Blasenanemone ins Becken gesetzt habe. Es hat noch keine 10 Sekunden gedauert und meine Clownis waren wie ausgewechselt. Sie schwammen in die Anemone, erkundeten diese und dann durfte ich etwas erleben, was mir tränen in den Augen hervor rief. Soviel Euphorie von einem Fisch kannte ich nicht. Meine Clownis kuschelten, kuschelten und kuschelten. Das Männchen bezirzte das Weibchen mit Zitterbewegungen und die beiden schwammen unaufhörlich um und durch die Anemone. Seitdem blühen die beiden richtig auf. Ihre Anemone ist ihr Heiligtum. Und wenn die beiden Nachts in der Anemone schlafen, so ist dieser Anblick kaum in Worte zu fassen. Warum ich das alles schreibe? Clownis und Anemone gehören immer zusammen! Meinen anfänglichen Fehler bereue ich und hoffe, dass ich durch meinen Erfahrungsbericht anderen damit helfen kann.
BerndK. am 11.03.19#59
Eine erfolgreiche Haltung ist auch ohne Anemone durchaus möglich.
Habe 5 A. ocellaris (davon 4 Nachzuchten) seit mehreren Jahren im Aquarium. Zunächst war keine Anemone im Becken, einige Zeit später wurde ein Entacmaea quadricolor eingesetzt.
Die Fische schwimmen bis heute munter im gesamten Becken umher, interessieren sich aber absolut nicht für die Anemone, auch nicht für die Lederkorallen oder andere. Es wird regelmäßig abgelaicht.
Scheinbar gehen sie ohne "Anleitung" nicht in die Anemone, benötigen sie aber offensichtlich auch nicht.
61 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Amphiprion ocellaris

Last comment in the discussion about Amphiprion ocellaris