Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Aqua Medic aquaiOOm.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Pomacanthus imperator


Profile

lexID:
325 
Scientific:
Pomacanthus imperator 
German:
Imperator-Kaiserfisch 
English:
Angelfish, Emperor, Emperor Angelfish, Imperial Angelfish 
Category:
Kejserfisk 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Pomacanthus (Genus) > imperator (Species) 
Initial determination:
(Bloch, 1787) 
Occurrence:
Lord Howe Island, the Chagos Archipelago (the Chagos Islands), Ogasawara Islands, Gambier Islands, Line Islands, Vietnam, Saudi Arabia, Yemen, Tansania, Comores, Austral Islands, the Society Islands, Hong Kong, Israel, Kiribati, Lombok, Northern Mariana Islands, Raja Amat, Jordan, Réunion , Mozambique, Gulf of Oman / Oman, Puerto Rico, India, the Cocos Islands / Keeling Islands, Amerikansk Samoa, Australien, Bali, Banggai øer, Cargados-Carajos, Cook øerne, Egypten, Filippinerne, Flores, Fransk Polynesien, Great barrier reef, Guam, Hawaii, Indiske ocean, Indo Stillehavet, Indonesien, Japan, Juleøerne, Kenya, Kina, Madagascar, Malaysia, Maldiverne, Marshall øerne, Mauritius , Mikronesien , Ny Kaledonien, Palau, Papua NeuGuinea , Påskeøen, Pitcairns øgruppen, Queensland, Rødehavet, Salomonøerne, Samoa, Seychellerne, Sri Lanka, Syd Afrika, Taiwan, Thailand, Timor, Togian, Tonga, Tuamotuøerne, Vanuatu , Vestlige Indiske ocean, Øst Afrika 
Sea depth:
1 - 100 Meter 
Size:
36 cm - 40 cm 
Temperature:
23°C - 26°C 
Food:
Sea squirts, Artemia, Flagefoder, Foderrejer, granuleret foder, Groft frostfoder, Koral polypper, Krill, Løvetand/Dandelion, Mysis, Noritang, Salat 
Tank:
~ 4500 Liter 
Difficulty:
erfarne reserveret akvarister 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-09-23 14:26:07 

Husbandry

(Bloch, 1787)

Pomacanthus imperator also known as the Emperor angelfish is a striking addition, whose ease of keeping is high, though it can be aggressive, especially to its own species as it is a very territorial angelfish. Found mainly on outer reefs of live coral, it is common on northern section of the Great Barrier Reef and also at New Guinea at depths from 1-25 meters. Pomacanthus imperator is also found from the Red Sea and East Africa to Hawaii. They are quite often seen in groups of up to 4 or more; rarely see the juveniles in any group.

As juvenile it has a bluish black body adorned with concentric white circles. The dorsal fin margin is also white. Juveniles will change into their adult colouration over the size range 8-12 cm. The stunningly vivid and beautiful colors of the adult Emperor angelfish make it unmistakably. The adult fish is blue and decorated with close-set horizontal yellow stripes on the sides and the adjoining dorsal and anal fins. The caudal fin is of a striking yellow to orange shade. The eye is enclosed by a black vertical bar with blue edging. The pectoral fin base is black while the snout is white.

Pomacanthus imperator is not a good reef dweller, is prone to nip at stony and soft corals (sessile invertebrates) and clam mantles, but may be kept with small-polyped stony corals and somewhat noxious soft corals. Pomacanthus imperator is difficult to keep as it feeds in the wild primarily on a wide variety of sponges and tunicates, but also on algae, zooantharians, gorgonians, hydroids, and bryozoans.

Pomacanthus imperator will reach 40 cm in the wild, and must be given plenty of room to avoid confinement stress issues---we recommend 3500 liters and up. The Emperor angelfish should be reserved for established tanks with at least 12-18 months growth of green micro algae, or even better some live rock and the experience to go with it.

Synonyms:
Acanthochaetodon imperator (Bloch, 1787)
Acanthochaetodon nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801)
Chaetodon imperator Bloch, 1787
Chaetodon nicobariensis Bloch & Schneider, 1801
Holacanthus imperator (Bloch, 1787)
Holacanthus nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801)
Pomacanthodes imperator (Bloch, 1787)
Pomacanthodes nicobariensis Schn., 1801
Pomacanthus nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801)


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Pomacanthus (Genus)




hma



Pictures

Juvenile

2
2
1
1
1
1
1

Adult

2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Semiadult

2

Commonly


Husbandry know-how of owners

gtv am 25.09.15#9
Hallo zusammen, ich halte diesen SuperFisch seit ca. 1,5 Jahren. Er ist nun 8 cm groß und färbt sich langsam um.
Er frisst ohne Ende und ist Kräftig gebaut. Geht nicht an SPS LPS Weich oder Hornkorallen. Er bekommt Pellets, alle 4 Wochen mit V-Power dann 4 Wochen ohne. Er frisst sonst noch sehr gerne Gurken, Kiwis weniger. Ist der erste der Wach ist und der letzte der Schlafen geht. Er lebt zusammen mit zwei 20 cm Doirs und 6 Nemos, seit ca. 3 Monaten wird er allerdings sehr frech zu den kleinen Nemos 4-5 cm die greift er regelrecht an und treibt sie in Ihre Anemonen zurück.
John am 13.07.11#8
Der Imperator ist meiner Meinung nach der Kaiserfisch schlechthin! Alleine seine Farbwandlung vom Jungfisch zum Alttier sucht seines gleichen in der Natur. Habe selbst ein Jungtier gehalten und mich leider in den Anfängen der ersten Umfärbung von dem Tier zu gunsten meiner LPS Korallen trennen müssen. In diesem Stadium der Umfärbung zerlegt er wirklich alles wo er mit seinem Maul rankommt. Schon als Jungtier kennt er keine Angst und geht auch Auseinandersetzungen mit weit aus größeren Mitbewohnern nicht aus dem weg. Später wenn er dann Chef geworden ist und das wird er eigentlich in jedem Aquarium interessiert er sich nicht mehr für die Mitbewohner, die gehen im nämlich alle aus dem Weg. Genau das ist dann die Phase wo er sich über sämtliche in der Anlage befindliche Einrichtung her macht. Habe dieses Tier immerhin in einer 1200 Ltr. Anlage gehalten mit einer Wasserhöhe von immerhin 95 cm. Tägliche abwechsungsreiche 4 malige Fütterung halfen auch nichts, er macht sein Ding und verfügt dabei über wahnsinns Kräfte, wirft ganze Korallenstöcke von der Riffwand und beißt überall hinein. Meiner Meinung nach einer der schönsten Meerwasserfische überhaupt, aber kaum jemand ist in der Lage diesem Dauerschwimmer und Dauersucher wirklich in Gefangenschaft eine geignete Ersatzheimat zu bieten. Dies bleibt Wohl privat ein Traum und ist ausschließlich Zooanlage von 10000 Litern und mehr vorbehalten. Jeder der dieses Tier hält muß sich darüber im Klaren sein das man im Laufe des Lebens dieses Tieres reichlich für Nachschub an Korallen egal ob SPS oder LPS sorgen muß, auch vergreift er sich an Gorgonien und anderen Niedertieren was auf Dauer (denn er besucht seine Opfer regelmäßig) immer zum Tod der entspechenden Niedertiere führt. Man ums bedenken, dass er in freier Wildbahn täglich Reviere von bis
zu 1 km² als sein Reich nach fressbarem absucht, dementsprechend oft kommt er zu ein und den selben Niedertier in einem Aquarium. Dieses Verhalten zeigen übrigens alle Großkaiserfische und von daher sollte man von der Pflege in einem richtigen Riff-Korallen-Becken absehen so schön dieses Tier auch ist. Diese Tiere werden aufgrund ihres ständigen Hungers sehr zutraulich aber sie sind nicht zahm sonder gierig, das sollte man nie vergessen. Sie haben selbst vor der Hand ihres Pflegers keine Angst und sind in der Lage die Hand Ihres Pfleger auch durch Ihre Kiemendeckel-Fortsätze empfindlich zu verletzten wenn sie sich bedroht oder in die Enge getrieben fühlen. Ferner sollte man sich vor der Anschaffung noch über weitere Details im Klaren sein: Der Imperator wir ausgewachsen bis
zu 40 cm groß, einzelne Tiere sogar noch größer und er wird bei abwechslungsreicher Fütterung inklusive Korallenschädigung und guten Wasserwerten auch sehr alt. Wenn jetzt jemand der Meinung ist es gibt ja auch noch Zergkaiser, das ist richtig, die Zeigen ähnliches Verhalten aber nur auf kleinerem Raum und damit scheiden auch sie für ein echtes Riff-Korallen-Becken eigentlich aus.
Tobbe am 26.06.10#7
Nachtrag:
Nachdem er jetzt auch meine anderen Leder-, Weich- und besonders meine SPS-korallen zum Knabbern gern hatte, hab ich ihn schweren Herzens an jemanden abgegeben der ihm ein 10.000 Liter Becken bieten kann. Er war jetzt ca. 13cm groß und war noch nicht voll umgefärbt. Die Umfärbung dauert ca 1-1,5 Jahre!!!

Ich kann diesen Fisch nur empfehlen wenn man über mindestens 1500l Nudelwasser im Becken verfügt und es als reines Fischbecken fährt. Korallen stehen trotz vieler verschiedener Futtersorten (Flocke, Artemia, Krill, Mysis, Salat, Löwenzahn und Norialgenblätter) immernoch auf seinem Speiseplan. Und er hat IMMER HUNGER!!!! Leider...

Den Schwierigkeitsgrad stufe ich deshalb so ein, da er (mit ca 6cm) ohne Probleme in die Fischgruppe integriert wurde. Gegen Krankheiten war er praktisch imun. Auch Futterannahmeprobleme gab es nie.
Seine zu erwartende Größe und der unsagbare Appetit sollte aber bei einer Anschaffung auf jeden Fall eingeplant werden!

Trotzalledem finde ich, das er ein Juwel im Aquarium ist, das sich gerne zur Schau stellt!!!

Optisch einer der schönsten Fische, späteres Verhalten nicht Aquariumtauglich!!
9 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Pomacanthus imperator

Last comment in the discussion about Pomacanthus imperator


Hvad er det?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.