Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Cirrhilabrus jordani


Profile

lexID:
227 
AphiaID:
277848 
Scientific:
Cirrhilabrus jordani 
German:
Flammen-Prachtlippfisch 
English:
Flame Wrasse 
Category:
Gylter 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Cirrhilabrus (Genus) > jordani (Species) 
Initial determination:
Snyder, 1904 
Occurrence:
United States Minor Outlying Islands, Hawaii, Johnston Atollen, Østlige Stillehav 
Sea depth:
5 - 168 Meter 
Size:
10 cm - 13 cm 
Temperature:
25°C - 28°C 
Food:
Artemia, Cyclops, Flagefoder, Groft frostfoder, Hummer æg, Krill, Mysis 
Tank:
~ 600 Liter 
Difficulty:
Average 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-10-01 10:26:49 

Captive breeding / propagation

The offspring of Cirrhilabrus jordani are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Cirrhilabrus jordani, please ask your dealer for offspring. If you already own Cirrhilabrus jordani, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Husbandry

Snyder, 1904

Expensive, rare and very difficult during acclimation.
After that not to difficult to keep.
Male ones are more colored than female ones.
Jumper! Particularly when new in the tank.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Cirrhilabrus (Genus) > Cirrhilabrus jordani (Species)

Pictures

Male

1
1
1

Female

1

Adult

1

Pair

1

Commonly


Husbandry know-how of owners

sea-shepherd am 15.01.14#3
Ich kann die Beschreibung aus meiner persönlichen Erfahrung nicht bestätigen. Ich pflege seit einiger Zeit ein Pärchen dieser schönen Fische und habe keine schlechten Erfahrungen gemacht. Zum einen sehr friedlich allen anderen Mitbewohnern im allgemeinen und anderen Lippfischen im speziellen gegenüber. Das Paar ging innerhalb kürzester Zeit an Granulat- und Flockenfutter und nutzt das gesamte Becken als Schwimmraum. Selbst als bei einigen Fischen Crypto auftrat war bei diesen Fischen keinerlei Befall zu sehen.
Wichtig erscheint mir allerdings ein abwechslungsreicher Riffaufbau mit vielen Rückzugsmöglichkeiten, den die Fische vor allem in der Eingewöhnungszeit aktiv genutzt haben. Meinen Beobachtung nach gräbt sich dieser Lippfisch auch nicht im Sand ein sondern nutzt Spalten und kleine Höhlen im Riff während der Nacht als Rückzugsraum.
Mark Wetterkamp am 23.04.09#2
Dieser Fisch gehört zu den Schönsten im Handel erhältlichen Fischen überhaupt.Selbst die Weibchen sind derartig schön gefärbt , dass sie glatt als Männchen einer anderen Art durchgehen würden.
Die ersten 1-2 Wochen sind entscheident. Wenn die Futteraufnahme gelingt und keine Krankheiten sichtbar sind steht dem Kauf außer der Geldbeutel nichts mehr entgegen. Ich konnte glücklicherweise ein Paar dieser Art bekommen und die Haltung klappte auf anhieb. Beide nahmen sofort alles an Futter an , was ich anbot.(Selbst Flocke und Granulat) . Das Männchen war zu Anfangs sehr scheu , was sich aber nach 1 Woche legte .Das Männchen zeigt zudem unglaubliche Farben bei der Balz und beide sind absolute Juwelen für jedes Riffaquarium. VORSICHT top Springer
Hiroyuki Tanaka am 17.05.05#1
Hawaii; 10 cm; rare, Deep water species
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Cirrhilabrus jordani

Last comment in the discussion about Cirrhilabrus jordani