Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Alpheus tricolor

...



Uploaded by robertbaur.
Image detail


Profile

lexID:
803 
Scientific:
Alpheus tricolor 
German:
Dreifarben Knallkrebs 
English:
Three-colored snapping shrimp 
Category:
 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Malacostraca (Class) > Decapoda (Order) > Alpheidae (Family) > Alpheus (Genus) > tricolor (Species) 
Initial determination:
Anker, 2001 
Occurrence:
Indo Stillehavet, Indonesien, Koralhavet, Malaysia, Sri Lanka, Vestlige Stillehav 
Size:
4 cm - 5 cm 
Temperature:
22°C - 27°C 
Food:
Groft frostfoder 
Tank:
~ 100 Liter 
Difficulty:
medium 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Alpheus albatrossae
  • Alpheus amblyonyx
  • Alpheus amirantei
  • Alpheus angulosus
  • Alpheus armillatus
  • Alpheus avarus
  • Alpheus bahamensis
  • Alpheus barbara
  • Alpheus beanii
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2004-09-18 14:38:27 

Husbandry

Free-living under rocks and corals

Alpheus is a genus of snapping shrimp of the family Alpheidae. This genus contains in excess of 250 species, making this the most species-rich genus of shrimp. Like other snapping shrimp, the claws of Alpheus are asymmetrical, with one of the claws enlarged for making a popping noise

Classification:
Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Caridea (Infraorder) > Alpheoidea (Superfamily) > Alpheidae (Family) > Alpheus (Genus)

Pictures

Commonly

1

Husbandry know-how of owners

einsteiger am 01.01.11#4
Ein wirklich sehr schönes und leicht zu haltendes Tier. Ich habe seit ca. 3 Monaten ein Exemplar dieser Art. Gekauft habe ich ihn als Symbiosekrebs für eine S.nematodes, welche er aber nicht ausstehen kann. Sie wird nicht in seiner Nähe geduldet, weshalb ich auch nur sagen kann, dass er keine Symbiose mit einer Grundel eingeht.
Lebt auch bei mir recht versteckt, wenn er jedoch gut eingewöhnt ist, kommt er gelegentlich aus seiner Höhle heraus. Bei mir hat er eine zeitlang unter dem Lebendgestein gelebt und sehr viel gegraben. Seitdem ich ihm eine kleine Tonröhre aus der Süsswasseraquaristik anbiete, lebt er in dieser und hat das Graben aufgegeben.
Frisst bei mir am Liesten Artemia und Mysis.


Keeper am 18.11.08#3
Gräbt bei mir sehr viel um und kommt bei Fütterung immer wieder heraus. Wenn zb ein Einsiedler durch einen Teil seiner Höhle maschieren möchte wird er sofort heraus geschmießen. Sieht recht witzig aus.
Bei mir scheint es auch so das er keine Partnerschaft mit der Grundel eingegangen ist.
Jannes am 20.02.06#2
Geschlechtsunterschied: Die ersten beiden Schwimmbeinpaare sind beim Männchen zu Gonopoden umgebildet; dieses Begattungsorgan ist sehr gut zu erkennen da es länger ist als die übrigen Schwimmbeine. Die Weibchen haben normale Schwimmbeine.

Es gibt keine Geschlechtsumwandlung.
4 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Alpheus tricolor

Last comment in the discussion about Alpheus tricolor