Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab aquariOOm.com Whitecorals.com Fauna Marin GmbH

Arothron manilensis

Arothron manilensisis commonly referred to as Narrowlined Puffer, Manilla Puffer, Narrow Lined Puffer, Narrow-lined Puffer, Narrow-lined Pufferfish, Narrow-lined Toadfish, Striped Puffer . Difficulty in the aquarium: Only for advanced aquarists. A aquarium size of at least 2000 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber Pauline Walsh Jacobson, USA

Striped Puffer, Arothron manilensis, Lembeh 2014


Courtesy of the author Pauline Walsh Jacobson, USA Pauline Walsh Jacobson, USA Please visit www.flickr.com for more information.

Uploaded by Muelly.

Image detail


Profile

lexID:
1261 
AphiaID:
275384 
Scientific:
Arothron manilensis 
German:
Gestreifter Kugelfisch 
English:
Narrowlined Puffer, Manilla Puffer, Narrow Lined Puffer, Narrow-lined Puffer, Narrow-lined Pufferfish, Narrow-lined Toadfish, Striped Puffer  
Category:
Kuglefisk 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Tetraodontidae (Family) > Arothron (Genus) > manilensis (Species) 
Initial determination:
(Marion de Procé, ), 1822 
Sea depth:
2 - 20 Meter 
Size:
bis zu 31cm 
Temperature:
24°C - 26°C 
Tank:
~ 2000 Liter 
Difficulty:
Only for advanced aquarists 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2020-10-18 19:26:19 

Info

(Marion de Procé, 1822)

$121

Synonyms:
Arothron manillensis (Marion de Procé, 1822)
Dibolomycter longicaudus Bibron, 1855
Dibolomyctère longicauda Bibron, 1855
Dilobomycter longicaudus Bibron, 1855
Holacanthus pilosus Gronow, 1854
Holocanthus pilosus Gronow, 1854
Tetrodon manilensis Marion de Procé, 1822
Tetrodon virgatus Richardson, 1846

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Tetraodontidae (Family) > Arothron (Genus)

External links

  1. Atlas of Living Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. Wikipedia (de). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Pictures

Commonly

Striped Puffer, Arothron manilensis, Lembeh 2014
1
Striped puffer (Arothron manilensis), 2018
1
Copyright Dr. Paddy Ryan, Foto aus Lembeth
1

Husbandry know-how of owners

am 09.02.16#3
Mein Arothron manilensis - Gestreifter Kugelfisch lebt nun seit mehr als vier Jahren bei mir, in einem drei Meter langem Becken.
Von Jahr zu Jahr entwickelte das Tier einen immer ausgeprägteren "Dauerschwimm Rythmus", der sich mittlerweile als absoluter Hospitalismus wiederspiegelt.
Selbst Nachts scheint das Tier keine Ruhe zu finden, lediglich die Strecken verkürzen sich. Nicht das er stumpf von links nach rechts die Scheibenfront abschwimmt, nein, er hat einen ganz speziellen Weg in dem Riffaquarium für sich entdeckt.
Akribisch durch Höhlen durch und wieder vor, über die ganze länge und zurück.
Und das eigentlich permanent.
Vieleicht ist das Tier geschlechtsreif und will abwandern um einen Partner zu finden.
Das geht nun schon seit mehr als sechs Monate so.
Nur zum fressen macht er ein Stop und benimmt sich wie "früher", da hing er tagelang mit einem Tetraodon fluvatilis-Flusskugelfisch eng an eng unter einem Riffüberhang.
Ansonsten handelt es sich bei meinem Exemplar um einen sehr verträglichen Fisch der keinerlei Schäden verursacht.
Aufgrund der Gesamtgröße des Tieres, empfinde ich meine 1800 l noch viel zu klein um dem Tier annähernd das zu bieten was es braucht, also lieber Finger Weg und im Meer lassen oder in große Schauaquarien bewundern gehen.
am 03.07.11#2
Die ID - Arothron manilensis - ist durchaus richtig. Dieser Fisch wird lt. Fishbase max 30cm.

Ich halte ihn jetzt seit einem guten Jahr (z.zt ca 15cm), er ist bisher ein sehr friedlicher und hübscher Pflegling, ständig präsent und aktiv, hat mich von den wurmschnecken erlößt und sucht jetzt hauptsächlich Futter im Sand. Oft sieht er wie gepudert aus, der sand bleibt teilweise an der Haut kleben, anfangs dachte ich, er hätte Pünktchen.

Von der Fütterung mit der Hand würde ich ehr abraten, verwechselt er mal Finger und Futter, fehlt ein kleines Stück!!!
am 16.01.09#1
Hallo,

dieses wunderbare Tier ist ein Tetraodon Lineatus/Fakah oder syn. Farakah, Nil- und Araberkugelfisch.
Er wird bis zu 40 cm groß, in Aquarien aber laut Berichten nur bis zu 35. Sehr Aggressiv im Alter. Man sollte ihn als Jungfisch zu sich nehmen, dann wird er richtig zutraulich und frisst von der Hand.
Bis er 10cm groß ist, reicht ein Becken bis zu 100 cm länge, dann ab 160cm länge (mit ca. 20cm) und dann eben ab 200cm, besser 300cm als Altfisch.
3 husbandary tips from our users available
Show all and discuss