Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com

Haliclona sp. 01

Haliclona sp. 01is commonly referred to as Marine sponge. Difficulty in the aquarium: Average. A aquarium size of at least 200 Liter is recommended.


Profilbild Urheber Walzi




Uploaded by Walzi.

Image detail


Profile

lexID:
1087 
AphiaID:
Scientific:
Haliclona sp. 01 
German:
blauer Schwamm 
English:
Marine Sponge 
Category:
Svampe 
Family tree:
(Kingdom) > (Phylum) > (Class) > (Order) > (Family) > Haliclona (Genus) > sp. 01 (Species) 
Temperature:
24°C - 28°C 
Tank:
~ 200 Liter 
Difficulty:
Average 
CITES:
Not evaluated 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Haliclona abbreviata
  • Haliclona acoroides
  • Haliclona agglutinata
  • Haliclona alba
  • Haliclona albifragilis
  • Haliclona algicola
  • Haliclona altera
  • Haliclona alusiana
  • Haliclona amboinensis
  • Haliclona ambrosia
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-07 14:31:03 

Info

Ein sehr schöner Schwamm der, anders als der Ohrenschwamm, nicht zu einer Plage wird.
Im Gegenteil – er wächst eher langsam und fragmentierte Stücke wachsen erst nach geraumer Zeit fest.

Der Schwamm braucht etwas Licht und gute Wasserwerte zum Wachsen sowie einen Standort, an dem eine gute Wasserströmung herrscht.

Er lebt von mikroskopisch feinsten Partikeln (Plankton).

Größe: Haliclona-Schwämme können eine Größe von 30-80 cm erreichen, je nach Art.
Da dieser Schwamm leider nicht genau identifiziert werden kann, müssen wir auf eine Größenangabe verzichten.


Achtung! Dieser Schwamm kann beim Zersetzungsvorgang (wenn er abstirbt) das Wasser vergiften und somit den Fischen Schaden zufügen!

External links

  1. Hippocampus Bildarchiv (de). Abgerufen am 30.03.2021.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

am 10.04.10#7
Denke, dass es sich bei dem dunkelsten Schwamm eher um Xestospongia sp. handelt (Bei den Anderen bin ich auch nicht überzeugt). Man sieht deutlich schon ein abgestorbenes weißes Stück. bei Haliclona sp., blauer Weichschwamm (laut Korallenriff-Aquarium Band 5) denke ich nicht, dass abgestorbenes weiches Schwammgewebe noch so "gut" sitzen würde. Habe Beide (Haliclona sp. und Xestospongia sp., nach besagtem Nachschlagewerk) und der weiche ist VIEL weicher. Zudem wird auch angemerkt, dass Xestospongia sp. beim Absterben ein Schwammgift ausstoßen, das Weichkorallen und andere Wirbellose schädigen kann.
am 22.01.09#6
Wir hatten uns diesen Schwamm für unser 200l Becken gekauft. Er war sehr hübsch anzuschauen. Als wir uns auf 400l vergrößerten und auch die Tiere später umgesetzt wurden, degenerierte der Schwamm nach etwa 2 Wochen. Es begann mit einzelnen weißen Stellen die sich immer weiter vergrößerten. Eine Suche im Internet ergab einen Artikel, welcher hier schon von "hemaho" genannt wurde. Wir entfernten den Schwamm aus dem Becken und legten ihn zunächst in einem kleinen Becken ohne Besatz ab. Am nächsten Morgen trauten wir unserer NASE nicht. Das Wasser des kleinen Becken roch extrem nach Ammoniak, was auch ein Wassertest bestätigte. Zum Glück hatten wir den Schwamm rechtzeitig entfernt und mussten (bis jetzt) keine Verluste hinnehmen.
Es ist sehr schade um den Schwamm, da er wirklich wunderhübsch ist. Warum er degenerierte ist bis jetzt unklar. Wir würden empfehlen den Schwamm schnellstens zu entfernen, sobald er weiße Stellen bekommt. Vor allem, wenn es sich um ein kleineres Becken handelt.
am 17.01.09#5
Wenn er abstirbt (weiß wird) setzt er Ammoniak/Ammonium frei (s. auch Artikel von Thomas Heller unter www.korallenriff.de). Ein Zwergkaiser hat das leider zu spät bemerkte (einige Stunden!) Absterben des Schwamms nicht überlebt. Daher auch meine Einstufung dieses Tiers.
7 husbandary tips from our users available
Show all and discuss

What's that ?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.