Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Pterois volitans


Profile

lexID:
54 
AphiaID:
-999 
Scientific:
Pterois volitans 
German:
Rotfeuerfisch 
English:
Red Lionfish 
Category:
Stenfisk 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Pterois (Genus) > volitans (Species) 
Initial determination:
(Linnaeus, 1758) 
Occurrence:
Lord Howe Island, Australien, Indo Stillehavet, Japan, Malaysia, Mikronesien , Pitcairns øgruppen, Rødehavet 
Size:
bis zu 38cm 
Temperature:
22°C - 28°C 
Food:
Krabber, Levende foder, Rejer, Små fisk 
Tank:
~ 1000 Liter 
Difficulty:
Only for advanced aquarists 
Offspring:
None 
Toxicity:
Toxic 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-07-04 19:19:27 

Toxicity


Pterois volitans is (very) poisonous and the poison can kill you under circumstances!!!
If you want to keep Pterois volitans, inform yourself about the poison and its effects before buying. Keep a note with the telephone number of the poison emergency call and all necessary information about the animal next to your aquarium so that you can be helped quickly in an emergency.
The telephone numbers of the poison emergency call can be found here:
[overview_and_url_DE]
Overview Worldwide: eapcct.org

This message appears for poisonous, very poisonous and also animals whose poison can kill you immediately. Every human reacts differently to poisons. Please therefore weigh the risk for yourself AND your environment very carefully, and never act lightly!

Translated with www.DeepL.com/Translator

Husbandry

(Linnaeus, 1758)

Inhabit lagoon and seaward reefs from turbid inshore areas to depths of 50 m. Often solitary, they hide in unexposed places at daytime often with head down and practically immobile. Hunt small fishes, shrimps, and crabs at night.

Synonym:
Gasterosteus volitans Linnaeus, 1758

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Pterois (Genus)



Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

maexit am 15.06.12#8
Unglaublich gefräßig, es wird alles gefressen was nur Ansatzweise ins Maul passt, ausser Kleinkram wie Artemia, einzigartiges Jagdverhalten.
Besatz sollte Angepasst werden, da alles was in sein Maul passt potenzielle Beute darstellt.

Eine unglaubliche Schönheit aber viele Beckengrößenangaben sind vollkommen übertrieben, der Fisch wird groß kein Zweifel, aber dennoch ist er sehr schwimmfaul bzw. entspannt und sehr ruhig.
Die Giftigkeit hält sich in Grenzen, aber jeder Mensch reagiert anders auf dieses Gift, zumal man Allergisch reagieren kann und es kommt drauf an wie viele Stacheln einen erwischt haben.
Bei einer stärkeren Vergiftung kann es zu Herzrasen, Erbrechen, Fieber und Lokalen, teilweise, heftigsten Schmerzen kommen.

Ich muss dazu sagen das mein Exemplar nur sehr ungern das Feld räumt und wenn ich ihn versuche in eine Ecke zu scheuchen, um an einer Stelle zu arbeiten z.B., werden nur die Stacheln gehoben und ich muss den Fisch mit einem Staab regelrecht bei Seite schieben. Ein versehentlicher Kontakt ist Wahrscheinlich z.B. beim Arbeiten ohne Sicherheitsvorkehrungen.

Das Abwehrverhalten ist unglaublich, der Fisch ist in der Lage seine Farben zu ändern, bei Bedrohung werden die Streifen Dunkelbraun, die langen Flossenstrahlen bekommen wunderschön Blaue Ringe auf Weißem Grund und die Flossen werden gespreizt.
Manchmal schüchtert meiner andere Fische ein, indem er langsam, bedrohlich auf sie zusegelt.

Er ist in der Lage seinen Pfleger am Gesicht zu erkennen, mein Liebster Fisch den ich jeh besessen habe.

clarki am 27.08.08#7
hallo.
Ich habe seit letzten Dezember einen Rotfeuerfisch und bin von ihm begeistert.Er ist pflegeleicht und sehr verfressen.Er war mal ca.8 cm groß und ist nun ca.35cm groß.
Er hat heute das erste mal einen weißen Schleim abgesondert (sieht aus wie weiße Wölkchen.).
Vieleicht weiß jemand was es sein könnte.


mfg.clarki
biology am 10.08.08#6
schöne seite!

nur eins:
sollte ein pterois volitans im indischen ozean auftreten und im normalfall dort auch "leben", so handelt es sich eigentlich um einen pterois miles!
8 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Pterois volitans

Last comment in the discussion about Pterois volitans