Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de aquaiOOm.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Gracilaria curtissiae


Profile

lexID:
969 
AphiaID:
372995 
Scientific:
Gracilaria curtissiae 
German:
Rotalge 
English:
Red Macroalgae Or Ruby Red Alga 
Category:
 
Family tree:
Plantae (Kingdom) > Rhodophyta (Phylum) > Florideophyceae (Class) > Gracilariales (Order) > Gracilariaceae (Family) > Gracilaria (Genus) > curtissiae (Species) 
Initial determination:
J.Agardh, 1885 
Occurrence:
Venezuela, Sint Eustatius and Saba, Guadeloupe, Saint Martin / Sint Maarten, Barbados, Jamaica, the Netherlands Antilles, Antigua og Barbuda, Aruba, Bermuda, Brasilien, Britiske Jomfruøer, Caribien, Curacao, Dominica, Florida, Grenada, Martinique, Mexikanske golf, Mexiko (Øst Pacific), Montserrat, St. Kitts og Nevis, St. Vincent og Grenadinerne, Trinidad og Tobago, USA, Virgin Islands, U.S. 
Size:
2 cm - 5 cm 
Temperature:
23°C - 28°C 
Food:
Photosynthesis, Dissolved inorganic substances, Dissolved organic substances, Zooxantheller/Lys 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
Not for beginners 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-08-20 21:48:49 

Husbandry

J.Agardh, 1885

Classification: Biota > Plantae (Kingdom) > Rhodophyta (Phylum) > Eurhodophytina (Subdivision) > Florideophyceae (Class) > Rhodymeniophycidae (Subclass) > Gracilariales (Order) > Gracilariaceae (Family) > Gracilaria (Genus) > Gracilaria curtissiae (Species)

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

pterapogon am 12.09.15#13
Ich pflege diese Alge seit etwa eineinhalb Jahren in verschiedenen Aquarien (korallenbecken und Algenrefugium). Bei mir wächst sie an dunkleren Stellen deutlich besser. Wenn sie zuviel Licht bekommt, ist das Wachstum weniger dicht, sie wird blaß und bräunlich. In schattigen Bereichen wächst sie zu schönen Polstern heran und bekommt eine tolle, tief dunkelrote Farbe. Bei zuviel Konkurrenz mit schnell wachsenden Algen (Caulerpa etc.) kommt sie nährstoffmäßig ins Hintertreffen und sie wächst (noch) langsamer.

Möchte man die Alge in einem neuen Becken etablieren, ist es m. E. wichtig, eine möglichst große Menge einzubringen. Wird zu wenig eingebracht, stagniert häufig das Wachstum.

Eine wunderschöne Alge, die generell eher langsam wächst, kaum zur Plage wird und die ich nicht mehr missen möchte!
PteraPat am 11.12.13#12
Ich habe mittlerweile festgestellt, dass diese Alge nur wenig licht bevorzugt. seitdem ich meine HQI-Beleuchtung auf LED umgestellt habe, hat Sie mehr mühe sich zu etablieren, bzw. wächst langsamer.
Evtl ist die Farbe der Alge ein Indiz dafür, dass sie nicht gleich stark auf Licht angewiesen ist, wie Ihre grünen Verwandten. Bleibt zu überprüfen.
Ausserdem wächst Sie auch deutlich langsamer bei einer effektiven Abschäumung.
Bei mehrmaligem Einbringen in ein neues Becken, unter ähnlichen Voraussetzungen wie im Heimatbecken, konnte sich diese Alge nicht etablieren. Sie scheint doch ein bisschen komplexer zu sein als gedacht.

PteraPat am 26.05.13#11
Das Halten dieser Alge ist für mich eine reine Glückssache.
Wenn man Sie auf Lebendgestein in Aquarium setzt, dann kann Sie sich etablieren oder auch nicht.
Schliesse mich jedoch der Meinung an, dass Sie genau so schnell wieder verschwinden kann, wie Sie erscheint.
Tendenziell ist diese Alge jedoch sehr wünschenswert, da Sie Schadstoffe aus dem Wasser filtert, als Buffer dient bei Gefahr von Peaks, als Nahrungsquelle und Lebensraum für unzählige Wirbellose dient und man mit Ihr, sehr schonend und kontrolliert, schädliche Anemonen und wuchernde Korallenarten dezimieren, bzw eingrenzen kann.

13 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Gracilaria curtissiae

Last comment in the discussion about Gracilaria curtissiae