Fauna Marin GmbHTropic Marin Syn-Biotic MeersalzGrotech GmbHTunze.comaquaiOOm.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Spirobranchus giganteus


Profile

lexID:
765 
Scientific:
Spirobranchus giganteus 
German:
Weihnachtsbaumwurm 
English:
Christmas Tree Worm, Horned feather worm 
Category:
Rørorme 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Annelida (Phylum) > Polychaeta (Class) > Sabellida (Order) > Serpulidae (Family) > Spirobranchus (Genus) > giganteus (Species) 
Initial determination:
(Pallas, 1766) 
Occurrence:
Venezuela, the Netherlands Antilles, Guatemala, Jordan, Cuba, Panama, New South Wales, Celebes Sea, Puerto Rico, Gulf of Aqaba / Gulf of Eliat, Cambodia, Western Australia, Moluccas, Barbados, Pacific Ocean, Andamanhavet, Australien, Bali, Brasilien, Californiske golf, Caribien, Cook øerne, Dominica, Egypten, Filippinerne, Florida, Galapagos, Grenada, Hawaii, Honduras, Indo Stillehavet, Indonesien, Koralhavet, Malaysia, Maldiverne, Marshall øerne, Mexikanske golf, Mexiko (Øst Pacific), Middelhavet, Ny Kaledonien, Queensland, Ryukyu øerne, Små Antiller, St. Lucia, Sulawesi, Syd Afrika, Thailand, Trinidad og Tobago 
Sea depth:
1 - 60 Meter 
Size:
1 cm - 5 cm 
Temperature:
22°C - 28°C 
Food:
Copepods, Filter feeder, Detritus, Artemia Nauplii, Cyclops, Foder specialist, fytoplankton, zooplankton, Zooxantheller/Lys 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
erfarne reserveret akvarister 
Offspring:
None 
Toxicity:
non-toxic 
CITES:
not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Spirobranchus americanus
  • Spirobranchus arabicus
  • Spirobranchus baileybrockae
  • Spirobranchus cariniferus
  • Spirobranchus corniculatus
  • Spirobranchus coronatus
  • Spirobranchus corrugatus
  • Spirobranchus cruciger
  • Spirobranchus decoratus
  • Spirobranchus eitzeni
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-10-15 17:42:11 

Husbandry

(Pallas, 1766)

Accepted subspecies:
Spirobranchus arabicus Monro, 1937
Spirobranchus corniculatus (Grube, 1862)
Spirobranchus giganteus (Pallas, 1766)
Spirobranchus giganteus (Pallas, 1766)
Spirobranchus giganteus (Pallas, 1766)
Spirobranchus corniculatus (Grube, 1862)

Synonyme:
Cymospira bicornis Abildgaard, 1789 in Blainville, 1828
Cymospira cervina Quatrefages, 1866
Cymospira gigantea Pallas, 1766 in Blainville, 1828
Cymospira megasoma Quatrefages, 1866
Cymospira rubus Quatrefages, 1866
Olga elegantissima Jones, 1962
Penicillum marinum Seba, 1758
Pomatoceros oerstedi Voss & Voss, 1955
Serpula (Cymospira) gigantea Pallas, 1766
Serpula (Galeolaria) gigantea (Pallas, 1776)
Serpula bicornis (Abildgaard, 1789)
Serpula gigantea Pallas, 1766
Spirobranchus (Cymospira) giganteus (Pallas, 1776)
Spirobranchus giganteus giganteus (Pallas, 1766)
Spirobranchus giganteus microceras Mörch, 1863
Spirobranchus giganteus tricornis Mörch, 1863
Spirobranchus megasoma (Quatrefages, 1866)
Spirobranchus tricornis Mörch, 1863
Terebella bicornis Abildgaard, 1789

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Annelida (Phylum) > Polychaeta (Class) > Sedentaria (Subclass) > Canalipalpata (Infraclass) > Sabellida (Order) > Serpulidae (Family) > Spirobranchus (Genus) > Spirobranchus giganteus (Species)

Pictures

Commonly

2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

M.Limberger am 19.10.18#3
Nach dem meine Spirobranchus giganteus gelaicht haben, sehe ich dies als Anlass, hier etwas beizutragen.

Entgegen älterer Einträge würde ich sagen, dass die Tiere recht gut, selbst in SPS-Becken ohne zusätzliche Fütterung, haltbar sind. Wichtiger für den Erfolg sind keine Fische, die Ständig an den Röhren picken und eine lebende Wirtskoralle. Die Porites, die meist als Wirtskoralle dient, ist ebenfalls nicht all zu problematisch, sie bevorzugt einen möglichst hellen Standort und Calcium um 420mg/l, allerdings darf dieser Wert nicht wesentlich unter, oder auch überschritten werden! Sonst häutet sich das Tier ständig und stirbt früher, oder später, ab (guter Anzeiger für Ca. im richtigen Bereich).

Die Röhrenwürmer waren anfangs recht klein und dicht gedrängt auf einer ca. Handteller großen Porites, diese ist innerhalb von 8 Jahren zu einer mehr als 20cm großen Kugel herangewachsen und auch die Röhrenwürmer haben ihre Größe mehr als verdoppelt, vermehrt haben sich diese, im angegebenen Zeitraum, noch nicht, allerdings sind auch nur wenige Tiere verschwunden. (Falls ein Paguritta Einsiedler in der Porites ist, diesen genau beobachten, wenn er strandortstreu ist, gut, ansonsten tötet er beim Standortwechsel jedes mal einen Röhrenwurm und bezieht dessen Röhre...)

Gestern Mittag konnte ich beobachten, dass 7 Tiere gelaicht haben, wobei 2 Tiere Spermien und 5 Tiere Eier abgegeben haben, ich bin gespannt ob sich nun junge Röhrenwürmer irgendwo im Aquarium niederlassen, falls dies der Fall ist, werde ich zu einem späteren Zeitpunkt berichten.
ThomasJarstorff am 31.12.14#2
Ich halte diese Röhrenwürmer seit mehr als 30 Jahren.Ich halte sie mit sehr unterschiedlichem Erfolg. Ich glaube auch, dass es sich um verschiedene Arten handelt. Auch die Porites Korallen sind meines Ersachtens nicht gut haltbar.
Bei mir vermehren sie sich nur sehr langsam oder
gehen ein, ohne daß ich den Grund davon erkennen konnte. M.E. mögen sie Veränderungen der Strömungs- Licht... Verhältnisse gar nicht. Die Poriteskorallen werden von kleinen Seesternen und
harmlosen Borstenwürmern nachhaltig gestört. Obwohl häufig von einer Symbiose zw. Porites und Würmern gesprochen wird, konnte ich die Würmer jahrelang ohne die Korallen halten. Wobei die
Würmer sich dann bei Störungen durch andere Tiere oder Algen als noch anfälliger erwiesen. Im Gegensatz zu anderen kleineren Röhrenwürmwern konnte ich auch noch nie eine Vermehrung beobachten.
Häufig werden Porites Korallen angeboten mit
vielen blauen Würmern und wenigen andersfarbigen.
Obwohl äußerlich zur gleichen Art gehörig, erwiesen sich die andersfarbigen häufig als anfälliger. Insgesamt sollten diese Arten
den Kennern vorbehalten bleiben!
salhi.1427 am 15.01.13#1
Ich habe das Tier mit LS ins Becken bekommen. Da ich keinen Abschäumer benutze, brauche ich auch nicht extra zu füttern.

Das Tier hat alles was es braucht im Wasser und es wächst gut.

Sehr schönes Tier.
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Spirobranchus giganteus

Last comment in the discussion about Spirobranchus giganteus


Hvad er det?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.