Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Hermodice carunculata

Hermodice carunculata wird umgangssprachlich oft als Bart-Feuerborstenwurm bezeichnet.


Profilbild Urheber Silke Baron (flickr prilfish), Austria

Bristle worms - Hermodice carunculata, Malta 2015


Courtesy of the author Silke Baron (flickr prilfish), Austria Silke Baron (flickr prilfish),Vienna, Austria Please visit www.flickr.com for more information.

Uploaded by Muelly.

Image detail


Profile

lexID:
950 
AphiaID:
129831 
Scientific:
Hermodice carunculata 
German:
Bart-Feuerborstenwurm 
English:
Bearded Fireworm, Bearded Fire Worm 
Category:
Orm 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Annelida (Phylum) > Polychaeta (Class) > Amphinomida (Order) > Amphinomidae (Family) > Hermodice (Genus) > carunculata (Species) 
Initial determination:
(Pallas, ), 1766 
Sea depth:
3 - 109 Meter 
Size:
bis zu 30cm 
Temperature:
16°C - 30°C 
Difficulty:
Not suitable for home aquaria! 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2020-10-05 13:04:38 

Info

Synonyms:
Amphibranchus occidentalis Kinberg, 1867
Amphinome didymobranchiata Baird, 1864
Aphrodita carunculata Pallas, 1766
Hermodice nigrolineata Baird, 1868
Millepeda marina amboinensis Seba in Audouin & Milne Edwards, 1833
Pleione carunculata (Pallas, 1766)
Terebella carunculata (Pallas, 1766)

External links

  1. Bauanleitung Wurmfalle (de). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Hippocampus Bildarchiv (de). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Reefvid (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Pictures

Juvenile


Commonly

Bristle worms - Hermodice carunculata, Malta 2015
1
Hermodice carunculata,2013
1
Feuerwurm (Hermodice carunculata)
1
Copyright  Rafael Medina
1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1
Copyright Wolfram Sander, Havana, Kuba
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
Copyright Robero Pillon, Italien
1
Copyright Robero Pillon, Italien
1
Copyright Robero Pillon, Italien
1

Husbandry know-how of owners

am 21.02.21#2
Bei mir kam er in der leeren Hülle eines Kalkröhrenwurms ins Becken, das als Ablegerbecken eingerichtet ist. Zuerst fand ich ihn nett, habe ihn Borsti-Horsti genannt und war entschlossen ihn zu behalten. Er war Tag- und nachtaktiv und überhaupt nicht scheu, das fand ich gut aber auch schon seltsam. Dann verschwanden meine kleinen Nassarius Schnecken, die sollten den bodengrund durcharbeiten. Dann verschwand der Ableger Rhodactis howesii und ich bin auf die Suche gegangen. UND Borsti-Horsti hatte sich die Rhodactis fein reingezogen in den Stein wo er wegen der vielen Gänge wohnte und halb zerkaut. Am Stein bzw. in den Gängen hing er und ich sah die roten Streifen seitlich, die Glieder schimmerten wie Perlmutt, und hey, die Borsten waren sehr dominant. So leid es mir tat, ich habe ihn rausgeholt, und gemessen... uh-oh Zusammenzogen war er schon 10 cm lang....also leider kein Zuhause in meinem Becken.
am 11.04.06#1
Habe diesen mit Nest unter einem Stein einer Scheibenanemone entdeckt sofort diesen in Betaisadona Lösung gebadet und mit einer Pinzette diesen dann entfernt. Danach bürstete ich den Stein noch gut ab. Wobei dieser Wurm auch eine sehr lange Zeit an der Luft überleben kann. Hatte in laufe der Zeit bereits einige Garnelen und meinen jungen Seestern verspeist. Sofortiges Handeln ist notwendig bei Entdeckung.
2 husbandary tips from our users available
Show all and discuss