Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Amino Organic Tropic Marin Tropic Marin Coral Clean Korallen-Zucht

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Dendronephthya klunzingeri


Profile

lexID:
561 
AphiaID:
213033 
Scientific:
Dendronephthya klunzingeri 
German:
Klunzingers Weichkoralle 
English:
Red Caulilfower 
Category:
Blødkoraller 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Alcyonacea (Order) > Nephtheidae (Family) > Dendronephthya (Genus) > klunzingeri (Species) 
Initial determination:
(Studer, ), 1888 
Occurrence:
Israel, Bali, Borneo, Bunaken, Egypten, Indiske ocean, Indonesien, Palau, Rødehavet, Salomonøerne, Sulawesi 
Sea depth:
Meter 
Size:
bis zu 100cm 
Temperature:
20°C - 29°C 
Food:
Fint flagefoder, Foder specialist, Plankton 
Tank:
~ 100 Liter 
Difficulty:
Experts only! Very hard to keep 
Offspring:
Easy to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Dendronephthya acaulis
  • Dendronephthya aculeata
  • Dendronephthya agaricoides
  • Dendronephthya alba
  • Dendronephthya albogilva
  • Dendronephthya alcocki
  • Dendronephthya alexanderi
  • Dendronephthya amaebisclera
  • Dendronephthya ambigua
  • Dendronephthya andamanensis
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-12-14 23:21:46 

Captive breeding / propagation

Dendronephthya klunzingeri is easy to breed. There are offspring in the trade available. If you are interested in Dendronephthya klunzingeri, please contact us at Your dealer for a progeny instead of a wildcat. You help to protect the natural stocks.

Husbandry

(Studer, 1888)

Like all corals of this kind in the long turn hard to keep theme healthy. With the right food, the right particle size of his food, the correct flow and finaly perfect water values you can certainly be successful.

Please note: This coral has absolutely to be fed ore they will die !!!!!


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniina (Suborder) > Nephtheidae (Family) > Dendronephthya (Genus) > Dendronephthya klunzingeri (Species)

hma

External links

  1. Reefvid (englisch)

Pictures

Commonly

2
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

kanone007123 am 17.12.18#5
ERWEITERUNG ZU MEINEM EIN TRAG ZWECKS FÜTTERUNG MIT SELBSTGEBAUTER FUTTERGLOCKE:
Wie sich nun ein paar Tage später schon zeigt, ist die Koralle mit der Fütterung durch die Futterglocke aus 2 Cola-Flaschenteilen
sehr zufrieden und nimmt gut das Futter auf. Wie schon geschrieben füttere ich sie abwechselnd täglich mit Phytoplankton und Staubfutter ( Coral Food Plus 100-400 Micron ). Diese Futterabwechslung nimmt sie gut an, sodass sie nun am Fuß schon neue Polypen bildet und sich immer mehr aufrichtet im Tagesverlauf nach der Fütterung. Ich hoffe, dass sie so lange zu halten sein wird.
Ein Foto von den neuen zarten Polypen habe ich im Bildteil hinzugefügt. Leider ist das Foto nicht besonders gut und die wachsenden Polypen sind schlecht zu erkennen.
kanone007123 am 14.12.18#4
Ich habe die Koralle erst seit 8 Tagen, aber ich füttere sie täglich abwechselnd mit Phytoplankton und Coral Food Plus ( 100-400 Micron ) von Microbe-Lift. Zur Fütterung habe ich mir aus zwei Cola-Flaschen ( Oberteilen ) eine Futterglocke gebaut. Dies hat den Vorteil, die Koralle kann möglichst lang das Futter aufnehmen und die Strömungspumpen müssen nicht abgeschaltet werden. Da die koralle täglich gefüttert werden muss, habe ich bis jetzt in der kurzen Haltungsphase festgestellt, dass diese Futtermischung im täglichen Wechsel der Koralle sehr gut bekommt und sie schon eine kräftige Farbe ( rote Polypen ) bekommt und sich auch langsam aufrichtet. Als ich sie vom Händler kaufte, hatte sie eine schwache rosa Farbe und war sehr geschwächt vom aussehen her. Sie erholt sich nun schon, die Futtermischung ( Plankton und Staubfutter unter der Futterglocke scheint zu verabreichen ) im täglichen Wechsel scheint mir Ideal zu sein. Ich hoffe, das sie trotz der schweren Haltbarkeit im Aquarium so überlebt und wächst. Die Zeit wird zeigen ob dies ein guter Weg ist die Koralle lange zu pflegen und Freude an ihr zu haben. Vielleicht sind die einfachsten Mittel manchmal doch die Besten. Ein Foto mit der Futterglocke habe ich auch eingestellt.
Bait am 23.03.16#3
Hallo

Ich pflege diese Tier jetzt seit geraum 4 Monate, eine Gelbe von dieser Art habe ich sogar schon seit einen Monat länger. Zugleich auch 2 Manellas.
Grundsätzlich würde ich nicht bestätigen das sich das Tier nicht lange halten lässt. Genauere Langzeiterfahrungen kann ich jedoch noch nicht ganz liefern. Durch div. modernes Staubfutter wie das von Fauna Marin denke ich jedoch ist es heutzutage bereits einfacher als es zu der Zeit war wie dieser Artikel verfasst wurde. Experten Tier ist jedoch durchaus eine Sinnvolle Angabe denn mit einfach ins Becken stellen wird es wohl nicht funktionieren.
Ich füttere sie nahezu täglich mit den div. Staubfutter Sorten aber auch frisch geschlüpfte und angereicherte Artemia Nauphilen werden nicht verschmäht. Cyclops Eeze ist derzeit schwer zu bekommen es gibt aber alternativen wie das Ocean Nutrition brine shrimp instant oder Frostfutter. Damit scheint diese Art in unseren Becken sehr zufrieden zu sein. Als einziges Becken oder in einem Riffbecken wo sie bei mir derzeit noch verweilt wird es wohl schwer werden für die permanente Versorgung. In kürze jedoch wird sie in ein Becken welches im Bypass zum Hauptbecken läuft umsiedeln. Ich erhoffe mir dadurch noch bessere Ergebnisse im Wachstum und Pflege diesen wunderschönen Tieres.
5 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Dendronephthya klunzingeri

AndreLuty am 21.03.17#2
Alle Bilder außer das von Frank Gloystein (D. hemprichi) würde ich Dendronephthya mucronata zuordnen.
beste Grüße

Andre´

Last comment in the discussion about Dendronephthya klunzingeri