Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Coryphopterus personatus


Profile

lexID:
406 
AphiaID:
276432 
Scientific:
Coryphopterus personatus 
German:
Schwebegrundel 
English:
Masked Goby 
Category:
Gobier 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Coryphopterus (Genus) > personatus (Species) 
Initial determination:
(Jordan & Thompson, ), 1905 
Occurrence:
Bahamas, Bermuda, Caribien, Florida, USA, Vestlige Atlanterhav 
Size:
3 cm - 4 cm 
Food:
Artemia, Artemia Nauplii, Cyclops, Flagefoder, Groft frostfoder, Hummer æg, Mysis 
Tank:
~ 100 Liter 
Difficulty:
Easy 
Offspring:
None 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2004-09-04 14:27:56 

Husbandry

Eine selten in den Handel kommende Art aus der Karibik. Diese Grundel sollte vornehmlich nur mit kleinen Fischen vergesellschaftet werden. Ansonsten wenig empfindlich, und auch weniger scheu als die meisten anderen kleinen Grundeln. Eignet sich hervorragend zur Gruppenhaltung. Sind immer in Schwebe, also ganz anders als die Eviota Arten, die viel auf Steinen sitzen.

Klassifikation: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Coryphopterus (Genus)

External links

  1. Fishbase (multi)



Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

pauliii am 10.12.04#2
Kann das nur bestätigen, was H Peter Schmiedel schreibt. Ansonsten siehe auch meinen Artikel in der Zeitschrift " Das Aquarium" Januar 2005
Peter Schmiedel am 18.10.04#1
Auf dem Bild oben ist ein Weibchen abgebildet - die Männchen haben einen verlängerten ersten Rückenflossenstrahl.

Mein Gruppe (1,3) laicht Regelmäßig ab. das Gelege wird Versteck gelegt und vom Männchen bewacht.

Die Tiere leben zwar in einer Gruppe, ahcten aber dennoch genau auf einen minimal Abstand zum nächsten Tier. Kommt einer zu Nahe wird gedroht und verjagt - daher sollte das Becken nicht zu klein sein.
2 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Coryphopterus personatus

Last comment in the discussion about Coryphopterus personatus