Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Zanclus cornutus


Profile

lexID:
361 
Scientific:
Zanclus cornutus 
German:
Halfterfisch 
English:
Moorish idol 
Category:
Zanchlider 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Zanclidae (Family) > Zanclus (Genus) > cornutus (Species) 
Initial determination:
(Linnaeus, 1758) 
Occurrence:
Myanmar, Costa Rica, Yemen, Norfolk Island, Rapa, the Cocos Islands / Keeling Islands, the Chagos Archipelago (the Chagos Islands), Wake Atoll, Panama, Guatemala, Somalia, the Kermadec Islands, Réunion , Tansania, El Salvador, Gulf of Oman / Oman, Peru, Hong Kong, Columbia, Mozambique, Northern Mariana Islands, Papua, Raja Amat, Lord Howe Island, Vietnam, Ecuador, India, Amerikansk Samoa, Andamanhavet, Australien, Banggai øer, Californiske golf, Cocos Island, Fiji, Filippinerne, Galapagos, Guam, Hawaii, Honduras, Indiske ocean, Indo Stillehavet, Indonesien, Japan, Juleøerne, Kenya, Kina, Korea, Madagascar, Maldiverne, Marshall øerne, Mauritius , Mexiko (Øst Pacific), Mikronesien , New Zealand, Nicaragua, Ny Kaledonien, Palau, Papua NeuGuinea , Pitcairns øgruppen, Samoa, Seychellerne, Sri Lanka, Sumatra, Syd Afrika, Taiwan, Thailand, Timor, Togian, Tonga, Vanuatu , Øst Afrika 
Sea depth:
0 - 180 Meter 
Size:
20 cm - 25 cm 
Temperature:
24°C - 26°C 
Food:
Alger, Foder specialist, Koral polypper, Muslinge kød 
Tank:
~ 1000 Liter 
Difficulty:
erfarne reserveret akvarister 
Offspring:
None 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-10-24 09:45:21 

Husbandry

(Linnaeus, 1758)

Synonyms:
Chaetodon canescens Linnaeus, 1758
Chaetodon cornutus Linnaeus, 1758
Zanclus canescens (Linnaeus, 1758)
Zanclus cornotus (Linnaeus, 1758)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Zanclidae (Family) > Zanclus (Genus)

Pictures

Commonly

2
2
2
2
2
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

AndreasHeisinger am 29.05.16#26
Wir haben einen Zanclus für ca. 1 Jahr gepflegt. Dieser Fisch hat alles widerlegt was ihm bei meinen Recherchen vor dem Kauf nachgesagt wurde. Bevor ich ihn kaufte beobachtete ich ihn mehrere Tage im Händlerbecken. Er nahm brav jede Art von Frostfutter und sah rundum gesund aus. Bei uns zu Hause gab es keinerlei Probleme bei der Eingewöhnung und das Tier entwickelte sich als der absolute Chef im Becken. Obwohl wir mehrmals täglich kräftig füttern gab er den anderen Fischen jedesmal zu verstehen, dass er bitte zuerst fressen muss. Ja er war eine wahre Fressmaschine.
Nach einigen Wochen frass er dann systematisch unseren gesamten Krustenanemonen-Bestand weg. Dabei jagte er jeden Lippfisch, der dazukam um aufgeschreckte Kleintiere zu erbeuten bis in die hinterste Spalte im RIffaufbau. Die schönsten Krusten setzte ich in ein Artenbecken um, sodass irgendwann keine mehr da waren.
Zum Guten Schluss machte er sich über die Polypen meiner SPS her und dies nicht nur ab und zu zaghaft, sondern mit einem Appetit wie Homer Simpson beim Anblick von Partywürstchen oder Speck.
Bei Arbeiten im Becken war er immer dabei und beobachtete ganz genau was ich da tat.
Es kann Glück gewesen sein aber das Tier erwies sich als absolut pflegeleicht.
Ich konnte nicht noch mehr füttern um ihm die SPS-Korallen abzugewöhnen. Daher beschloss ich ihn an einen Freund in ein Fischbecken abzugeben. Das Fangen mit der Fischfalle war kein Problem. Der Zanclus war der erste, der neugierig ohne Scheu in die Falle schwamm.
Nun schwimmt er dort und ist auch im zweiten Jahr der Hingucker überhaupt. Schön und Stolz. Ein toller Fisch aber aufgrund seiner Nahrungsgewohnheiten nur für ein Fischaquarium und auch kein Anfängertier.
Mett am 17.02.16#25
Wie bereits desöfteren beschrieben ist er in der Eingewöhnung heikel und frisst oft nicht gleich.

Tipp zur Fütterung, wenn der Fisch zwar sucht und kostet aber das Meiste wieder ausspuckt: Weisbrot, kleine (ca.0,5cm Stücke) werden sehr oft genommen und NICHT wieder ausgespuckt!

Natürlich sollte der Fisch dann auch auf anderes Futter umgestellt werden bzw. ihm ausreichend Vielfalt geboten werden(Mysis,Muschelfleisch,Artemia,Flockenfutter,Algen,Schwämme,etc.)
Ich habe das mit dem Weisbrot sehr oft beobachten können, da ich beruflich sehr viel mit diesen Tieren zutun hatte.

Nichtsdestotrotz, ein Tier für große Riffaquarien hinterdenen auch ein Erfahrener Aquarianer steht der es ihnen nicht übel nimmt wenn mal an den Steinkorallen gezupft wird.
Goldmaus am 19.10.15#24
Ich halte diesen Zanculus seit einem Monat in einem 200x60x60 Becken. Der Aufbau ist so gestaltet, dass die Fische um die 3 Riffsäulen drum heraumschwimmen können. Die Riffsäulen sind mit Korallenästen verbunden, sodass auch Überhänge Vorhanden sind. Das genügend Schwimmraum vorhanden ist, ist wichtig für diese großen Fische. Der Zanculus wurde zeitgleich mit 3 Doktoren (Weisskehl, Palettendoktor, Hawaidoktor), 1 Traumkaiser und 2 verschiedenen Pinzettenfischen eingesetzt. Alle Fische ungefähr gleich groß. Es gab kein Probleme. Ich fahre ununterbrochen Ozon und UV. Kein Tier hatte Pünktchen und alle Tiere haben auch gleich gefressen sowohl Frostfutter, als auch Flockenfutter. Ich füttere 1-2 täglich Flockenfutter und 1 mal täglich Frostfutter. Der Zanculus ist völlig entspannt und ist mir bis jetzt auch nicht an Korallen gegangen. Er schwimmt total entspannt ohne aufgestellten Wimpel. Habe Weichkorallen, Gorgonien, SPS und LPS. Bei mir war die Eingewöhnungsphase einfach. Aber mein Händler hat mir auch versichert, das sie nicht mit Gift gefangen wurden.
26 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Zanclus cornutus

Last comment in the discussion about Zanclus cornutus