Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht compact-lab Tropic Marin

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Herpolitha limax


Profile

lexID:
2425 
AphiaID:
207363 
Scientific:
Herpolitha limax 
German:
Pilzkoralle, auch Seezunge 
English:
Fungia Coral 
Category:
Sten koraller LPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Fungiidae (Family) > Herpolitha (Genus) > limax (Species) 
Initial determination:
(Esper, ), 1797 
Occurrence:
Australien, Filippinerne, Fransk Polynesien, Great barrier reef, Indonesien, Papua NeuGuinea , Seychellerne 
Size:
bis zu 20cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
Plankton, Zooxantheller/Lys 
Tank:
~ 150 Liter 
Difficulty:
Average 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2008-01-03 20:05:39 

Husbandry

The Following Infos are from AIMS Website, for more Infos and more Pictures click to the Link to AIMS:
Characters: Colonies are usually elongate and generally have rounded ends. Mouths occur within the axial furrow which runs most of the length of the colony. Secondary mouths outside the furrow are numerous. Few if any primary septo-costae extend from the axial furrow to the perimeter. Some colonies develop forked axial furrows and become Y, T or X shaped.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Fungiidae (Family) > Herpolitha (Genus)

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

hami am 06.10.12#3
das erste bild zeigt ein Herpolitha von mir in orange.
wie oben beschrieben sehr Regenerationsfähig und selten in orange
benny1006 am 21.11.10#2
Sehr gut haltbar, auch nach Jahren sehr dankbares Tier.
Faszinierend ist die Regenerationsfähigkeit. Sie wurde mehrmals schon vernesselt, und selbst 1€ grosse "tote" Stellen regenerierten sich innerhalb weniger Tage.
challanger am 15.11.10#1
Ich halte dieses Tier seit ca. 3 Jahren. Hat inzwischen auch ein Aquariumumzug/ Vergrößerung unbeschadet überstanden. Teilweise hatte ich Wasserwerte von über 10 mg/L, welche dem Tier scheinbar nichts anhaben könnten. Ich habe es im Sand positioniert mit direkter Lichteinstrahlung und leichter- starker Strömung. Inzwischen ist es von 15/16 cm auf ca. 25/26 cm Länge angewachsen. Eine kuriose Beobachtung habe ich vor ca. 1 Jahr mit dem Tier gemacht: Ich hatte es nach einer Aquarienreinigung unter einem Gesteinsvorsprung in den Schatten gestellt. Über Nacht hat sich das Tier mit einer Art "Schleimfäden" selbst wieder in seine alte Position (ca. 30 cm weiter weg) durch das Gestein gebracht. Ich dachte ich trauen meinen Augen nicht. Der Fortbewegungsvorgang hat wohl einige Stunden in Anspruch genommen und die Ecke vom Becken war danach mit groben Schleimfäden überzogen. Überwiegen Nachts fährt das Tier seine Polypen weit aus und bläst sich, mal ein einigen Stellen- mal ganz, auf.
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Herpolitha limax

Last comment in the discussion about Herpolitha limax