Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Isis hippuris


Profile

lexID:
2414 
AphiaID:
290211 
Scientific:
Isis hippuris 
German:
Hornkoralle 
English:
Isis Hippurus 
Category:
Gorgonier 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Alcyonacea (Order) > Isididae (Family) > Isis (Genus) > hippuris (Species) 
Initial determination:
Linnaeus, 1758 
Occurrence:
India, Cebu, the Nicobar Islands, Andamanhavet, Australien, Filippinerne, Great barrier reef, Indiske ocean, Indo Stillehavet, Indonesien, Japan, Java, Malaysia, Ny Kaledonien, Okinawa , Palau, Papua NeuGuinea , Queensland, Ryukyu øerne, Taiwan, Vanuatu , Vestlige Stillehav 
Sea depth:
1 - 1018 Meter 
Size:
bis zu 30cm 
Temperature:
4°C - 27°C 
Food:
Copepods, Marine snow, Amphipods, azooxanthellat, nonphotosynthetic, insekter, zooplankton, Zooxantheller/Lys 
Tank:
~ 200 Liter 
Difficulty:
Average 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Isis coccinea
  • Isis dichotoma
  • Isis elongata
  • Isis gregorii
  • Isis minorbrachyblasta
  • Isis ochracea
  • Isis reticulata
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-07-15 10:32:32 

Captive breeding / propagation

The offspring of Isis hippuris are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Isis hippuris, please ask your dealer for offspring. If you already own Isis hippuris, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Husbandry

Linnaeus, 1758



External links

  1. WoRMS (en)

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

Deniz am 02.10.16#2
Ich halte seit Jahren völlig problemlos einen dichten Busch vin ISIS. Wächst sehr langsam. Die Korallenwächter lieben die dichten verzweigten Äste.
Chrysokoll am 14.12.10#1

Ich halte 2 Exemplare dieser Art und kann nicht bestätigen, das die Art erfahrenen Aquarianern vorbehalten sein soll. Sie ist ähnlich leicht wenn nicht sogar leichter als manch andere Hornkoralle zu halten.
Sie wird oft als (dickastige) Rumphella sp. verkauft.
Die Zweige sind glatt und zylindrisch. Das Verzweigungsmuster ist variabel und manche Kolonien sind sparsam bis reich verzweigt. Die Zweige sind in der Regel in einer einzigen Ebene angeordnet, manche Exemplare sind sehr buschig. Ist nach meinen Erfahrungen Abhängig von der Strömung. Umso weniger Strömung um so buschiger wird die Kolonie. Die Äste zweigen in der Regel im rechten Winkel ab und die meisten wachsen dann nach oben. Eine Kolonie wird etwa max. 30 cm hoch. Höhere habe ich noch ie gesehen.
Bei Isis verkalkt die hornartige Substanz, so das die gesamte Achse aus kalkigen und hornartigen Segmenten/Gliedern besteht. Nach und nach verkalkt der Kern/Seele des Stammes von Isis hippuris von unten nach oben hin (Dauert nach meinen Erfahrungen aber wirklich lange) und muss in Aquariumbedingungen nicht unbedingt zutreffen.
Die Polypen sind relativ klein, monomorph und vollständig einziehbar. Sie stehen dicht rund um die Zweige.
Die Polypen und das Coenenchym sind ähnlich in Farbe. Die Färbung von gelb nach braun (auch grün soll vorkommen) ist meiner Meinung (auch) abhängig von den Wasserwerten und dem Licht. Ich habe eine recht helle gekauft und diese ist mit der Zeit dunkler geworden, genauso wie mein erstes Exemplar.

2 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Isis hippuris

Last comment in the discussion about Isis hippuris


What's that ?

The following is an overview of "what's that?" Entries that have been successfully determined and assigned to this entry. A look at the entertainments there is certainly interesting.