Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tunze.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Starksia splendens


Profile

lexID:
11772 
AphiaID:
1376243 
Scientific:
Starksia splendens 
German:
Beschuppter Schleimfisch 
English:
Splendid Shy Blenny 
Category:
Kutlinger 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labrisomidae (Family) > Starksia (Genus) > splendens (Species) 
Initial determination:
Victor, 2018 
Occurrence:
Endemic species, Caribien, Cayman øerne 
Sea depth:
5 - 15 Meter 
Size:
1,5 cm - 1,86 cm 
Temperature:
25°C - 27°C 
Food:
Copepods, Amphipods, Daphnia Salina, invertebrater, Mysis, zooplankton 
Difficulty:
There are no reports available yet that this animal has already been kept in captivity successfully 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Starksia atlantica
  • Starksia cremnobates
  • Starksia culebrae
  • Starksia elongata
  • Starksia fasciata
  • Starksia fulva
  • Starksia galapagensis
  • Starksia grammilaga
  • Starksia greenfieldi
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-09-11 21:41:46 

Husbandry

Der kleine beschuppte Schleimfisch wurde 2018 in den Grwässern um Cayman Islands, Cayman Islands, entdeckt und von Dr. Benjamin Victor erstbeschrieben.
Starksia splendens gilt derzeit als eine mikro-endemische Art, die bisher nun von Cayman Islands bekannt ist.
Der Schleimfisch hält sich gerne auf, unter und zwischen Korallen (-ästen und Platten) und Riffplatten auf.

Der Fisch wurde nach seinem optischen Auftreten adulter männlicher Fische benannt (splendens = lateinisch für glänzend, brillant oder herrlich)

Ähnliche regional verbreitete Arten: Starksia lepicoelia, Starksia williamsi und Starksia robertsoni.
Starksia splendens lässt sich durch die schwarzen Balken an der Unterlippe der Weibchen von den anderen genannten die anderen Arten durch die Weibchen, die
rötliche Balken an den Lippen besitzen, leicht unterscheiden.
Die Männchen der anderen Arten haben keine schwarzen Balken auf den Lippen (mit Ausnahme einiger Starksia lepicoelia Exemplare.

Aquaristische Haltungserfahrungen können aufgrund der gerade erst erfolgten Erstbestimmung noch nicht vorliegen.



Pictures

Juvenile


Female


Male


Commonly


Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Starksia splendens

Last comment in the discussion about Starksia splendens