Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Profil von Hanno

Dabei seit
09.02.07

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Homepage
http://www.aquabilderbuch.de/Hanno

Über Hanno

Die letzten Beiträge von Hanno

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Amphiprion ocellaris thumbnail

Hanno @ Amphiprion ocellaris am 17.03.08

Habe mein Paar seit mittlerweile fast sechs Jahren. Krankheiten hatten sie nie, nur einmal eine Störung, die immer nach Fütterung mit Cyclop Eeze auftrat. Dann wurde die Haut der Fische ganz fleckig und die Farbe war ganz blass. Nach absetzen der Fütterung mit diesem Mittel verschwanden die Symptome vollständig. Evtl. war das Futter verdorben.
Anfangs wohnten die beiden in einer Heteractis magnifica, dann in einer Sarcophyton und mittlerweile in einem Meer aus vielen kleinen Entacmea quadricolor. Gefressen wird Flocken- und Frostfutter, Artemia scheinbar ohne jegliche Sättigungsgrenze (zumindest beim Weibchen habe ich es noch nicht geschafft, dass sie nichts mehr genommen hätte). Zu jeglichen Mitbewohnern sind sie äußerst friedfertig, eher sogar ängstlich. Z.B. laichen sie seit mehreren Jahren regelmäßig ab und bewachen das Gelege dann auch, aber wirklich belästigen können sie mit ihrer Art quasi niemanden.

Ecsenius lividanalis thumbnail

Hanno @ Ecsenius lividanalis am 17.03.08

Toller Fisch! Sieht irgendwie für einen Schleimfisch zu kurz geraten aus - das war auch der Grund für den Kauf. Zeigt eine tolle Umfärbung: nachts ist er dunkelgrau, fast schwarz, mit einer leuchtend weissen Kappe und tagsüber ist er graublau mit gelbem Rückenflossensaum.
Frisst immer Algenbelag von den Scheiben, sowie kleine Mengen Flocken- und Frostfutter. Verträglich und unproblematisch.

Amblyeleotris guttata thumbnail

Hanno @ Amblyeleotris guttata am 17.03.08

Bei einem Händler bekam ich ein Pärchen dieser Grundelart zusammen mit einem Alpheus bellulus. Die drei lebten dort bereits seit mehreren Monaten friedlich zusammen in einem kleineren Becken. Bei mir angekommen teilten sie sich nur noch wenige Tage die Höhle, dann wurde das kleinere Tier heftig gejagt und durfte nur noch im Riff leben. Das andere Tier und der Knallkrebs bildeten fortan ein Zweierteam.
Gefressen wurde Flocken- und Frostfutter. Die Art scheint mir ziemlich scheu - selbst vor den A. ocellaris hatte das ausgewachsene Tier Angst. Also nicht unbedingt was für's große Hauptbecken...

Elacatinus macrodon thumbnail

Hanno @ Elacatinus macrodon am 17.03.08

Pflege diese Grundel mittlerweile seit mehreren Jahren. Sehr hübsch, meist zu sehen (ruhiges Becken) und frisst Trocken- und Frostfutter. Droht gerne mal die Mitinsassen an, zieht sich aber gleich zurück wenn der andere Paroli bietet. Absolut unproblematisch.

Valenciennea puellaris thumbnail

Hanno @ Valenciennea puellaris am 17.03.08

Habe ein Pärchen in 250l gesetzt. Die Tiere fühlten sich wohl, fraßen und wuchsen. Sind auch immer zusammen geschwommen und haben dann sogar mehrfach gelaicht. Leider ist das Weibchen irgendwann nicht mehr aus der zugeschütteten Laichhöhle gekommen. Das Männchen habe ich noch immer und es hält schön den Boden sauber, frisst alles in Mengen, ist eher draufgängerisch als scheu und ist noch nie gesprungen.

"Was ist das?"

keine