Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Hydnophora pilosa


Profile

lexID:
657 
AphiaID:
287997 
Scientific:
Hydnophora pilosa 
German:
Großpolypige Steinkoralle 
English:
Spine Coral 
Category:
Sten koraller LPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Merulinidae (Family) > Hydnophora (Genus) > pilosa (Species) 
Initial determination:
Veron, 1985 
Occurrence:
Lord Howe Island, Northern Mariana Islands, the Kermadec Islands, Norfolk Island, Australien, Filippinerne, Great barrier reef, Guam, Indo Stillehavet, Indonesien, New Zealand, Sulawesi, Vestlige Stillehav 
Size:
bis zu 30cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
Plankton, Zooxantheller/Lys 
Tank:
~ 150 Liter 
Difficulty:
Average 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-09 00:53:37 

Husbandry

Hydnophora pilosa Veron, 1985

Description: Small colonies have encrusting, laminar or submassive bases with short columns or branches. Large colonies are hemispherical, consisting of compact fused branches. Branches are sometimes flattened towards their tips. Monticules are low and rounded. Tentacles are extended day and night; they are long and shaggy and of uniform length.

Similar Species: Hydnophora exesa, which may have better development of branches and more exsert monticules. Underwater the extended polyps are Scapophyllia-like.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Merulinidae (Family) > Hydnophora (Genus) > Hydnophora pilosa (Species)



Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Muelly am 13.01.14#4
Die Hydnophora pilosa wurde wahrscheinlich bei Reinigungsarbeiten auf ihrem Ablegerstein nur wenig in Richtung Montipora delicatula verschoben.Als ich nach einigen Stunden ins Aquarium sah, war ich sehr erschrocken.Die H.pilosa hatte ein Geflecht aus zweig- oder wurzelähnlichen Nesselzellen an der Montipora verankert.Die Gastralfäden traten dabei zentral aus einer Stelle der H.pilosa aus und wurden strahlenförmig gegen die Montipora ausgerichtet.Aufgrund der Entfernung müssen die Gastralfäden dorthin geschleudert worden sein.Wenig später bildete sich eine weiße, kreisrunde Fläche aus vernesselten Montipora-Zellen, die mit einer weißen,watteartigen Schicht bedeckt waren.Die H.pilosa besitzt wirklich eine unerwartet extrem starke Nesselkraft.Beide standen dort schon seit Monaten,nun ist es doch zum Machtkampf gekommen.
Garra am 27.01.12#3
Ich halte dieses schöne Tier auch und in einem 60l Nano- hat meine Mutter nun auch ein kleines Stück.

Derzeit noch keine Beobachtungen anderen Korallen gegenüber gemacht. Es wächst bei mir sehr schnell
Auf dem Video schaut es aus als wen es einfach nur ein Teppich wäre aber sobald man es anfasst ist es Stein hart.

ich halte dieses Tier unter 6x 80W steht im mittlerer ebene und fühlt sich pudelwohl auch in direkter Strömung.


Gille am 12.01.12#2
Halte diese schöne Koralle nun schon knapp drei Monate bei 6 x 80 Watt T5 bei mittlerer Strömung etwa 25 cm unter Oberfläche. Hat erst mal reichlich Platz zum wachsen,allerdings ist sie schon um gut ein viertel gewachsen ...
4 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Hydnophora pilosa

Last comment in the discussion about Hydnophora pilosa