Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Nitribiotic Tropic Marin Tropic Marin Reef Actif Korallen-Zucht

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Pseudoplesiops rosae


Profile

lexID:
1504 
AphiaID:
212221 
Scientific:
Pseudoplesiops rosae 
German:
Zwergbarsch 
English:
Large-scaled Dottyback Or Rose Island Basslet 
Category:
Dværg barser 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pseudochromidae (Family) > Pseudoplesiops (Genus) > rosae (Species) 
Initial determination:
Schultz, 1943 
Occurrence:
Andamanhavet, Australien, Great barrier reef, Indo Stillehavet, Maldiverne, Mikronesien , Samoa, Vestlige Stillehav 
Size:
bis zu 5cm 
Temperature:
22°C - 27°C 
Food:
Artemia, Artemia Nauplii, zooplankton 
Tank:
~ 300 Liter 
Difficulty:
Average 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2005-05-20 15:41:39 

Husbandry

Eine sehr,sehr seltenes Tier, das wir selber noch nie im Handel gesehen haben.
Daher auch keine Infos vorhanden, bitte beachten Sie den Hinweis von Hiroyuku Tanaka.
Fishbase gibt 2,3 cm Größe an, das Tier, das Hiryouki fotografierte, hatte 4 cm.

Die Pflege entspricht der Haltung, der anderen Pseudochromis-/Pseudoplesiops-Arten.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

dlaux am 26.06.14#3
Nach nun ca. 1,5 Jahren ist der Fisch immer noch recht scheu. Die Größenangabe von Fischbase mit 2,3 cm kann ich nicht bestätigen, mein Tier ist in Zwischen etwa 5cm groß. Sein Verhalten ist sehr zurückhaltend, aber besonders Nachts im Mondlicht wird er aktiv.

Er verträgt sich ausnahmslos mit all meinen Fischen und meidet diese eher, selbst mit anderen Zwergbarschen gab es bis dato keinerlei Probleme.
Wichtig ist ein gut strukturiertes Becken mit vielen Höllen in die
er sich zurück ziehen kann.
Alle Futtersorten werden problemlos angenommen, es empfiehlt sich jedoch den Fisch immer gezielt zu füttern, da er sonst bei schnell und dominant fressenden Fischen zu wenig Futter bekommt.

Wichtig ist auch zu erwähnen, das er tagsüber in sehr kleinen Spalten in den Steinen verweilt, hier muss man beim Entfernen der Steine aus dem Becken unbedingt darauf achten, das der Fisch nicht noch im Stein verborgen ist und diese ganz genau beobachten!

Ansonsten ein meiner Meinung nach wirklich angenehmer Pflegling!
dlaux am 19.07.13#2
Ich halte diesen wunderschönen Fisch seit einigen Monaten.
Er ist extrem scheu und ist während der Beleuchtungsphase nie im Becken zu sehen. Erst wenn das Licht abgeschaltet wird und nur noch das blaue Mondlicht an ist kommt er aus seinem Versteck und schwimmt eifrig im Becken umher, dies jedoch immer in der Nähe der Steinaufbauten. Ich füttere ihn dann immer gezielt. Frostfutter, wie Atremia, nimmt er problemlos an.
Hiroyuki Tanaka am 20.05.05#1
Large-scaled Dottyback ( Pseudoplesiops rosae)
Western Pacific to Andaman Sea; 4 cm; very rare
Very secretive among rocks, in crevices or holes; at first my specimen was coward and always hided behind rocks, but gradually showed up, and began to eat anything two days later
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Pseudoplesiops rosae

Last comment in the discussion about Pseudoplesiops rosae