Fauna Marin GmbHAqua MedicFauna Marin GmbHTropic Marin Syn-Biotic MeersalzGrotech GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Haltungserfahrungen zu Emblemaria pandionis

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Emblemaria pandionis in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Emblemaria pandionis zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Emblemaria pandionis haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Emblemaria pandionis

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

12R-Chris am 20.10.06#1
Problemlose Haltung. Läuft total witzig aus seinen Vorderflossen. Sehe ihn fast den ganzen Tag auf seinem Stammplatz (Stein mit Taxifolia). Ist etwas schreckhaft und reisst seine Klappe ganz weit auf wenn ein anderer Fisch in seine Nähe kommt.
Bei der Fütterung immer hungrig, kommt wirklich blitzschnell aus seiner Ecke, schnappt sich ein Häppchen und ist wieder weg. Mir gefällt dieses Tierchen klasse ! Leider konnte ich bisher kein Weibchen auftreiben....

Haltung in "ruhigem Becken" mit gemütlichen Bewohnern, ich denke das ist auch die Ursache dafür dass man ihn viel sieht.
Pegasus70 am 16.12.06#2
Ich habe 2 Tiere gleichzeitig eingesetzt. Beide kommen prima miteinander klar.
Auffällig ist die häufige Umfärbung. Auf Sand und bei "Streitereien" werden sie sehr häufig rasch hell bis fast weiss. Jedes Tier hat sich eine Wohnhöhle ausgesucht, es wird aber dennoch des öfteren gestritten und gewechselt. Sie "maulen" sich regelrecht an in ihrer Aufregung, stellen den Kamm auf und "blasen" sich sprichwörtlich auf. Sie verletzen sich aber nicht.
Sind immer im vorderen Bereich zu sehen, bei Fütterung an erster Stelle und nehmen bisher alles an Futter an (Flocken, Granulat, Frost). Zu große Stücke werden zwar geschnappt aber wieder ausgespuckt.
Von den Putzergrundeln lassen sie sich überhaupt nicht "putzen". Auch behaupten sie sich gegen Sechsstreifenlippfische.
Fazit: in kleineren Becken ein wirklich interessantes Tier. Durch Ortstreue sogar für Nanos ab 30l zu empfehlen.
Mim am 04.07.07#3
Sehr ortstreu, schwimmt hungrig zur Frostfutterpipette und wieder zurück. Die erwähnte helle Farbe ist möglicherweise eine Stressfärbung - wenn es Hunger hat schwimmt das Tier Runden. Nach der Fütterung färbt sich der Fisch dunkel, fast blau und schaut ruhig aus seinem Schneckenhaus.
Auffallend mutig - vertreibt erfolgreich große Einsiedler in seinem Revier. Ruhige Fische (Synchiropus Marmoratus) werden intensiv beobachtet, bleiben aber auch in unmittelbarer Nähe unbehelligt. Stützt sich auf seine Vorderflossen und hat eine richtig differenzierte Mimik - ein sehr empfehlenswerter Fisch, der den Betrachter zu beobachten scheint.

Bitte mehr Fotos zur Geschlechterdifferenzierung, natürlicher Umgebung und Infos zum Verhalten bei Paarhaltung. Wurde mir als Acanthemblemaria sp. verkauft.
steibk86 am 11.07.10#4
Soweit ich weiß (Artikel von Joachim Großkopf zur Geschlechtererkennung bei Meerwasserfischen), sind die Männchen deutlich dunkler gefärbt als die Weibchen und der charakteristische Rückenflossenkamm ist auffallend größer. Kann mir aber auch gut vorstellen, dass es sich dabei nur um Momentaufnahmen handelt und die Tiere durchaus Geschlechter wechseln können...?

Halte - vermutlich - ein Männchen, bin noch auf der Suche nach einem Partner. Der E. pandionis ist bei mir ebenfalls sehr selbstbewusst, bei seiner Wohnhöhle wechselt er zwischen einer kleinen Tonröhre und diversen Schneckenhäusern. Er ist kaum einzuschüchtern, bei der Fütterung sucht er sich gezielt die größten Brocken aus und verschlingt sie auch! Sehr gefräßig das kleine Kerlchen.

Achtung, springt gerne! Vor allem wenn das Wasser im Sommer zu warm wird und er gestresst wird.30 Liter erscheinen mir persönlich zu wenig, hin und wieder schwimmt er doch ganze Stücke - da gibt es andere Fische (Trimma und Eviota spp.), die viel ortstreuer sind.
sasori am 07.09.11#5
Mein Blenny haust in einem grossem Schneckenhaus (siehe Bilder oben). Er ist sehr standorttreu, sitzt immer dort drin und beobachtet alles. Witzig sind seine "Chamäleonaugen". Bei Artemia und Fischeiern ist er begeistert und visiert seine Beute genau an und schnappt es sich, dabei verlässt er das Schneckenhaus nie. Ist er ängstlich, zieht er sich komplett in das Häuschen zurück. Er ist aber springfreudig, beim angleichen sprang er im Eimer herum. Sehr drolliges Tier, dass meiner Meinung nach sehr unkompliziert ist. Habe ihn direkt an der Frontscheibe platziert wo er immer zu sehen ist.
Muelly am 26.10.18#6
Mein Blenny lebt in einem größeren Schneckenhaus. Er war nach dem Einsetzen nicht besonders scheu oder ängstlich und hat nach kurzer Eingewöhnungszeit, die letzte Scheu noch abgelegt. Er ist wirklich sehr standorttreu. Ab und zu wird fleißig mit der großen Rückenflosse Signal gegeben "komm nicht näher". Der kleine Blenny frisst vom ersten Tag an problemlos, was in unmittelbarer Nähe seines Schneckenhauses vorbeischwimmt. Dabei nimmt er sowohl Frost- als und Trockenfutter. Weit herum schwimmen sieht man ihn nie. "Springfreudig" kann ich bei mir nicht feststellen. Sehr Selbstbewußt, obwohl recht klein, kann ich bestätigen. Bei mir ein absolut unkomplizierter Schleimi.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Emblemaria pandionis in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Emblemaria pandionis zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Emblemaria pandionis haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Emblemaria pandionis